Ladenbau und sein Wohlfühlfaktor

  • Kommentare deaktiviert für Ladenbau und sein Wohlfühlfaktor
Ladenbau

Die passende Einrichtung für eins Ladens ist ein überaus wichtiger Bestandteil. Ohne sie ist die Verbindung zwischen Ware und Kunde nicht vollständig gegeben. Zusätzlich muss das ausgewählte Interieur zur angesprochenen Zielgruppe passend sein. Auch muss bei der späteren Darbietung der Ware darauf geachtet werden aus welchem Material der Warenträger besteht. So können beispielsweise kiloschwere Fernsehgeräte nicht auf einer kleinen Metallkonstruktion abgestellt werden, sondern es muss eine stabile Variante benutzt werden. Auch ist es von Vorteil, hochwertige Ware etwa in Glasvitrinen anzupreisen, wo eine einwandfreie Sicht auf das Produkt gesichert ist, jedoch durch eine Glasscheibe geschützt ist. Denken Sie das an Ihr Gartenhaus oder Eigenheim, Sie würden schließlich auch nicht schwere Objekte auf Glas abstellen auch wenn es sehr elegant wirkt. Genau so sind Landhausdielen und Parkett zu empfehlen wegen Ihrer Stabilität und nicht ihrer Eleganz.

Auf das Projektmanagement kommt es an

Zuallererst muss die Planung und Gestaltung des Projektes ausgearbeitet werden. Hierfür sprechen sich die Architekten des Ladenbauunternehmens mit dem Bauherren ab, um eventuelle Wünsche und Vorstellung wie ein bestimmter Bodenbelag zum Beispiel Landhausdielen realisieren zu können. In der Entwurfsphase werden verschiedenste Designmöglichkeiten am Computer grafisch visualisiert. Diese Digitalisierung hat unter anderem den Vorteil, dass ein nicht passendes Objekt ganz einfach entfernt oder verschoben werden kann, ohne das ein neuer Entwurf angefertigt werden muss. Viele Firmen benutzen dazu die sogenannte 3D-Planung, die einen realistischen Eindruck von allen Seiten ermöglicht.

Wie der Ladenbau mit den Online-Shops konkurriert

Da heute zahlreiche Verbraucher von Zu Hause aus vor dem Computer einkaufen gehen, geht die Zahl der Ladenbesucher drastisch zurück. Dadurch geraten Ladenbauunternehmen unter Druck, Ladengeschäfte zu entwerfen, die einen hohen Besucherandrang garantieren. Deshalb muss bei der Planung eines Ladengeschäfts auch auf die psychologische marketingtechnische Ansicht geachtet werden. Das bedeutet es muss gezielt die Zielgruppe und deren Geschmack getroffen werden. Zusätzlich ist es von Vorteil, kleine Extras im stationären Handel anzubieten. So verbleiben Kunden beispielsweise länger, wenn es kostenloses WLAN gibt. Aber auch ein kleines Café, dessen frischer Kaffeeduft durch die Gänge des Ladens zieht, verleitet Kunden zum Kauf eines Kaffees oder Snacks.

About Company

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Morbi sit amet purus rutrum, vestibulum urna a, elementum nulla. Etiam pharetra nisi sit amet sapien malesuada, non hendrerit arcu pellentesque.

Sample Content

Nam eget placerat justo. Suspendisse quis hendrerit nisl. Nullam eget malesuada dui. Phasellus auctor, justo eu euismod vestibulum, ex nisl mollis elit, ut efficitur mauris turpis ullamcorper nisl. Proin eleifend erat tellus, at feugiat mi pulvinar at.

Get in Touch

  • Address:
    ARINIO GROUP
    WZ-290,Plot No.-8, Commodo
    Aenean Cursus-100002

Powered by WordPress. Theme by Arinio